Steinhude, das Künstlerdorf

Das Steinhuder Meer inspiriert, hier am Meer entstehen viele gute Ideen.

 
Denken wir an die kreative Leistung des Steinhuder Webergesellen Bühmann: das berühmte Hemd ohne Naht, gewebt in einem Stück, mit Ärmeln, Bündchen und Knopflöchern. Oder denken wir an die kunstvoll gestalteten Muster der Steinhuder Weber. Der weltweit erste Versuch ein U-Boot zu bauen hat 1772 auf dem Wilhelmstein und im Steinhuder Meer stattgefunden. Die erste Schokoladenfabrik Deutschlands war in Steinhude entstanden. AmSteinhuder Meer hat Friedrich de la Motte Fouquet einen wichtigen Impuls für sein weltberühmtes Werk Undine bekommen. Seit 1995 gibt es im Fischer- und Webermuseum unter der Leitung von Dr. Ingela Schweer regelmäßig Kunst- und Kunsthandwerks-Ausstellungen und einmal jährlich zeigen Hobbykünstler ihre Arbeiten im Schul-Zentrum. Zur Expo 2000 eröffneten die Galeristen Kurt und Karinheide Märzhäuser in zwei Scheunen eine Galerie und ein Künstler-Café. Damit waren sie der Zeit etwas vorausgeeilt. Das Kunstpublikum hatte das Steinhuder Scheunenviertel noch nicht entdeckt. Die Galerie-Scheune musste aus Kostengründen wieder schließen, das Café ist Künstler-Treffpunkt geblieben.

 

Die Kunstscheune

[Zur Übersicht]
"Gut Ding will Weile", sagt Heinz Müller, Geschäftsführer des Verkehrsvereins Steinhude am Meer e.V., sein Ziel: Die Kunstscheune wird Treffpunkt für Kunstfreunde der Region. 2005 kam der Durchbruch: In Zusammenarbeit mit Willi Rehbock, dem Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH, konnte der Verkehrsverein die Scheune, die schon einmal Galerie und danach Modegeschäft war, als Ausstellungsraum mieten. Hier wird Künstlern die Möglichkeit geboten, ihre Werke einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren und Kunstkäufer zu treffen. Für 2006 sind zehn Ausstellungen geplant. Im Juli 2005 wurden 2217 Besucher in der Kunstscheune gezählt. Das zieht weitere Künstler an, aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern.

 

Meerkunstraum e.V.

[Zur Übersicht]

Am selben Strang wie der Verkehrsverein zieht der vor drei Jahren gegründete Verein Meerkunstraum. Diese Gruppe von Kunstfreunden befasst sich schwerpunktmäßig mit der Organisation von Ausstellungen bildender Künstler.

Unter dem Titel DurchDringend fand 2004 die erste Aktion im Steinhuder Scheunenviertel statt, eine Acrylglas-Installation in den Wipfeln der alten Eichen.

DurchBlicke, Kunst in Glashäusern, ist der Titel der Ausstellung auf der Inselfestung Wilhelmstein, die im Sommer 2005 stattgefunden hat. Für 2006 und eventuell für die Folgejahre ist die Ausstellung in ähnlichem Rahmen in Vorbereitung. "Unsere Idee ist", sagen der Vorsitzende Dietmar Junghans und seine Stellvertreterin Dr. Margrit Riechers, "Meerkunstraum wird ein nicht mehr wegzudenkendes Forum für die Kunst. Die Meeres-Region öffnet sich damit für weitere Interessensschichten."

 

Ein- und Auswanderer

[Zur Übersicht]

Viele Steinhuder Künstler sind "Einwanderer", sie haben sich aus den verschiedensten Gründen in dem schönen Fischer- und Weberdorf niedergelassen.

Aber es gibt auch eine in Steinhude geborene Künstlerin, die "ausgewandert" ist, nach Bad Honnef am Rhein: Marlies Rintelmann, geb. Bühmann. Ihre Austellung in der Steinhuder Kunstscheune fand besonders starke Beachtung.

Allerhöchste Aufmerksamkeit verdienen die Steinhuder Nachwuchskünstler. Der 12-jährige Nils Schweer fällt auf mit einem Bild, dessen kräftiger Pinselstrich und dessen Farbgebung an Van Gogh erinnern.

 

Die Kunst der Kartenschläger

[Zur Übersicht]

Kartenschläger waren die ersten Programmierer, aber auch zugleich die Designer der Webereien. Sie stellten nach eigenen oder Entwürfen der Auftraggeber Lochkarten her, mit denen maschinell Muster gewebt werden können.

Dieses Kunsthandwerk gab es um 1850 in Deutschland nur in Krefeld, Bielefeld und in Steinhude. Erst später, von 1890 bis 1970 wurden Lochkarten (von Hermann Holerith) auch zur Steuerung von einfachen Rechnern verwendet.

Noch heute sind bei der Weberei Friedrich Seegers & Sohn die alten Bestände an Lochkarten Grundlage für die moderne Herstellung von Tischwäsche mit Firmeneindruck.

 

 
Share
Schnell zur Unterkunft:
Anzeige
Fischerstübchen Mardorf
Atlantis
Engelmanns Mobiler Service
Tessmer
Leinenfabrik Seegers
Steinhuder Meer-App
Steinhuder Meer-App
Live-Webcam