Radtouren im Neustädter Land

Radtouren im Neustädter Land

Die Vielfalt der Moornutzungen, der Moorlandschaften und der vom Moor beeinflussten Baukultur werden entlang der Radwanderung gezeigt. Ausgangspunkt der Moor Route bildet der Bahnhof Neustadt a. Rbge. Unweit des Bahnhofs liegt das Schloss Landestrost, das immer einen Besuch wert ist. Eine Teilstrecke führt am Nordufer des Steinhuder Meeres entlang. Die Route ist in beide Richtungen ausgeschildert.

 

Die Moor-Route ( 50 km )

Vom Bahnhof in Neustadt a. Rbge geht es Richtung Poggenhagen. Im Dorfteil Moordorf ist noch heute die vom Moor beeinflusste Siedlungs- und Baukultur zu erleben. Bezeichnungen wie „Am Schiffgraben“ deuten noch heute auf das frühere Leben der Moordorfer hin. 
Weiter führt die Moor Route am Fliegerhorst Wunstorf vorbei, entlang eines kleinen Wäldchens und dem Wunstorfer Moor zum Steinhuder Meer Rundweg. Auf diesem fahren Sie Richtung Mardorf. Schon bald trifft man auf einen Rastplatz, von dem ein Fußweg zu einem Beobachtungsturm im Naturschutzgebiet „Ostufer Steinhuder Meer" führt. Er liegt inmitten einer breiten Verlandungszone, dort wo der Bruchwald in einen nährstoffarmen Sumpf übergeht, an den sich wiederum ein buchtenreicher Schilfgürtel anschließt. Von hier kann man einen wunderbaren Blick über das Steinhuder Meer und über die Moorlandschaft genießen.

 

Nach etwa einem Kilometer erreicht man dann Mardorf mit den Moorhütten. Am Mardorfer Uferweg zweigen in größeren Abständen vier Holzstege von der Route ab, die in Richtung Wasser führen - ideal für eine Pause mit Weitblick und Informationen über die Entstehungsgeschichte des großen Binnengewässers, über die Insel Wilhelmstein, die Naturschutzgebiete und die Flora und Fauna. Der Weg führt weiter in die Ortsmitte von Mardorf. Dort befindet sich am Aloys-Bunge-Platz in einem schönen Fachwerkhaus das "Haus des Gastes" mit Tourist-Information und einer Informationsstelle des Naturparks Steinhuder Meer.
Mardorf wird über die Mardorfer Straße Richtung Schneeren verlassen. Auch für Schneeren sollte man sich etwas Zeit nehmen. Der Ort besitzt einen reizvollen, historisch gewachsenen Ortskern, der von Fachwerkgebäuden geprägt ist. Die einheitlich mit roten Ton-Hohlpfannen gedeckten Dächer und alte, großkronige Bäume ergeben ein homogenes Ortsbild. Schneeren wird über die Straße „Hinter der Kirche-Hühnerbusch“ verlassen. Weiter geht es durch Felder und Wälder. Auf dem Fahrradweg entlang der B6 geht es zurück nach Neustadt a. Rbge.

 

 
Share
Schnell zur Unterkunft:
Anzeige
Bert Hoffmann
Adventure-Golf
Hus Achterdieck Bredthauer
Ferienwohnungen Schwiering
Leinenfabrik Seegers
Steinhuder Meer-App
Steinhuder Meer-App
Live-Webcam