Hagenburg - Einst Sommersitz findiger Grafen

Der Flecken Hagenburg liegt zwischen Steinhude und Rehburg-Loccum am Südufer des Steinhuder Meeres. Im Ort ist noch heute das Wirken des Grafen Wilhelm zu Schaumburg-Lippe (1724-77) spürbar. Der Regent eines Miniaturstaates war seiner Zeit weit voraus. Der Philosoph und Feldherr ließ 1761 bis 1765 im Steinhuder Meer die Festung Wilhelmstein errichten. Sie diente als letzte Rückzugsbastion des Grafen, der im Sommer im Schloss Hagenburg weilte. Zur leichteren Erreichbarkeit ließ er vom Meer bis zum Schloss einen 1,2 Kilometer langen Stichkanal anlegen. Für diesen Zweck befahl Graf Wilhelm mit dem Steinhuder Hecht das erste deutsche Tauchboot zu bauen. Es soll 1772 tatsächlich zwölf Minuten im Steinhuder Meer getaucht sein. Heute machen die Segelboote als moderne "Nachfahren" im Jachthafen fest. Hagenburg ist des Weiteren bekannt für eines der bedeutenden Schützenfeste in der Region (zweites Juli-Wochenende).

 

Relaxen im Naturpark

Hagenburg hat Ruhe und Erholung suchenden Gästen viel zu bieten. Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Segeln, Wandern, Angeln, Tennis, Squash, Radwandern und Reiten lassen sich in einem für die Erholung und Regeneration ausgezeichnetem Klima ausüben. Hier im Naturpark Steinhuder Meer finden Sie Entspannung und individuelle Übernachtungsmöglichkeiten vor.

 

Angelparadies vor der Haustür

Von den Wanderwegen um das Meer, durch die Waldgebiete und zu den Rehburger Bergen war bereits Hermann Löns begeistert. Der Ort ist über den Hagenburger Kanal direkt mit dem Meer verbunden. Von der Kanalmündung erreicht man per Boot die Orte Steinhude, Mardorf und die Inselfestung Wilhelmstein. Der Jachthafen im Kanal bietet Stegplätze für Gästeboote. Darüber hinaus gibt es sehr gute Angelmöglichkeiten. Besonders sehenswert sind die neugotische Kirche, der Försterteich, der Findlings- und der Moorgarten mit der ganzen Artenvielfalt des Hoch- und Niedermoores.

 

 
Share

 


(c): www.steinhuder-meer.de - 24.11.2017 17:20
Vervielfältigung nur mit Genehmigung, alle Rechte vorbehalten
URL: www.steinhuder-meer.de