22.03.2008

Hagenburg - Einst Sommersitz findiger Grafen

Der Flecken Hagenburg liegt zwischen Steinhude und Rehburg-Loccum am Südufer des Steinhuder Meeres. Im Ort ist noch heute das Wirken des Grafen Wilhelm zu Schaumburg-Lippe (1724-77) spürbar. Der Regent eines Miniaturstaates war seiner Zeit weit voraus. Der Philosoph und Feldherr ließ 1761 bis 1765 im Steinhuder Meer die Festung Wilhelmstein errichten. Sie diente als letzte Rückzugsbastion des Grafen, der im Sommer im Schloss Hagenburg weilte. Zur leichteren Erreichbarkeit ließ er vom Meer bis zum Schloss einen 1,2 Kilometer langen Stichkanal anlegen. Für diesen Zweck befahl Graf Wilhelm mit dem Steinhuder Hecht das erste deutsche Tauchboot zu bauen. Es soll 1772 tatsächlich zwölf Minuten im Steinhuder Meer getaucht sein. Heute machen die Segelboote als moderne "Nachfahren" im Jachthafen fest. Hagenburg ist des Weiteren bekannt für eines der bedeutenden Schützenfeste in der Region (zweites Juli-Wochenende).


mehr

 
DIESE WEBSEITE EMPFEHLEN AN:

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein:

Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional):

Ihre eigene E-Mail Adresse:

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln.

Schnell zur Unterkunft:
Anzeige
Bert Hoffmann
Ferienwohnung Diersche
Engelmanns Mobiler Service
Hotel Ingrid
Leinenfabrik Seegers
Steinhuder Meer-App
Steinhuder Meer-App
Live-Webcam