© Tobias Trapp

Heute

Offene Kirchen - Sigwardskirche in Idensen

Auf einen Blick

  • Wunstorf
  • 05.08. – 31.12.2021Weitere Termine
  • 10:00 - 18:00
  • Für Erwachsene

Romanische Sigwardskirche geöffnet

Wer sich mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf den Weg vom Steinhuder Meer nach Idensen macht, erlebt dabei nicht nur die abwechslungsreiche Landschaft, sondern kann auch Störche, Reiher und Greifvögel beobachten.
Das Ziel aller Routen ist die romanische Sigwardskirche, die jedes Jahr zahlreiche Besuchende anzieht. Es kommen Kunst- und Kulturinteressierte, da es in Europa nur sehr wenige Kirchen gibt, in denen die Originalfarbe aus dem 12. Jahrhundert unverfälscht zu sehen ist. Oder sie genießen bei Konzerten die einzigartige Akustik dieser kleinen, alten Kirche.
Die Menschen kommen auch, um in und vor der Kirche die Stille und Atmosphäre zu genießen. Im Inneren gibt es neben dem reichlich geschmückten Kirchraum einen Raum im Turm, die Privatkapelle Bischof Sigwards mit dem nach Süden ausgerichteten Vierpassfenster, das an sonnigen Tagen den Raum in einem besonderen Licht erstrahlen lässt.
Vor der Kirche laden Bänke und ein Picknicktisch zum Verweilen ein. Auf dem „Hangsofa“ mit einem perfekten Blick auf die Störche können Besuchende die Füße hochlegen und den Gedanken nachgehen.
Die Kirche ist an 365 Tagen im Jahr von 10 bis 18 Uhr verlässlich geöffnet. Eine öffentliche Toilette ist ebenso vorhanden wie Fahrradständer in ausreichender Zahl.
Die Alte Kirche in Idensen wurde im Auftrag des Bischofs Sigward von Minden (gest. 1140) als Eigen-, wahrscheinlich auch als Grabeskirche, gebaut. Der weitgereiste, gelehrte Bauherr gehörte zum engsten Kreis um Kaiser Lothar III.
Sie ist aus sorgfältig bearbeiteten Sandsteinquadern errichtet. Dem schlichten Baukörper ist ein Westturm vorgelagert. Reicher präsentiert sich der Kirchinnenraum, der durch Wandvorlagen mit Halbsäulen und Gurtbögen in drei Gewölbefelder gegliedert ist. Eine Blendarkade und sechs Vollsäulen aus grünem Sandstein umschließen die Bogenfenster und das Halbrund der Chorapsis. Die Querarme mit den Nebenapsiden sind den Aposteln Petrus und Paulus geweiht.
Die oberen Kirchenwände und Gewölbefelder tragen Wandmalereien von außerordentlicher Qualität aus der Erbauungszeit um 1130. Architektur und Malereien stellen ein Gesamtkunstwerk von internationalem Rang dar.
Seit dem 15. Jahrhundert wurde die Ausmalung durch mehrere Kalkanstriche überdeckt und blieb so der Nachwelt erhalten. Die Wandmalereien wurden am Ende des 19. Jahrhunderts wieder entdeckt, jedoch erst 1930/34 vollständig freigelegt. Seitdem waren mehrere aufwendige Konservierungsmaßnahmen notwendig. Heute wird die Kirche klimatisiert. Schwankungen der Luftfeuchtigkeit werden so in engen Grenzen gehalten, um damit die Malereien langfristig zu sichern.
Historische Wandmalereien sind wertvolle kulturgeschichtliche Dokumente. Sie können dem heutigen Betrachter einen Einblick in die mittelalterliche Vorstellungswelt vermitteln. In Idensen ließ Bischof Sigward von unbekannten Künstlern ein umfangreiches Ausmalungsprogramm schaffen: So werden im Langhaus drei Szenen des Alten Testaments jeweils einer des Neuen Testaments typologisch gegenübergestellt, um theologische Inhalte zu veranschaulichen.

Termine im Überblick

August 2021
September 2021
Oktober 2021
November 2021
Dezember 2021

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen
  • Touristische Veranstaltung
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • Zielgruppe Jugendliche
  • Zielgruppe Erwachsene
  • Zielgruppe Familien
  • Zielgruppe Senioren
  • für Kinder (jedes Alter)
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei

Was möchten Sie als nächstes tun?