In 81 Tagen

"Weltklassik am Klavier - Heldenhafte Eroica-Variationen und schönste Klavierstücke!"

Auf einen Blick

  • Rehburg-Loccum
  • 18.05.2024Weitere Termine
  • 17:00 - 19:00
  • Für Erwachsene

mit MINYOUNG KIM

Die sieben Bagatellen sind ziemlich typisch für Beethovens frühen Stil und bewahren viele kompositorische Merkmale der frühen Klassik.
Beethoven komponierte die Eroica-Variationen im Juli und August 1802 - etwa gleichzeitig mit der 2. Sinfonie und dem 3. Klavierkonzert. Den Namen Eroica-Variationen erhielt dieser Zyklus erst im Nachhinein, denn Beethoven verwendet es auch im Finale seiner 3. Sinfonie, der Eroica, das ebenfalls in Variationsform angelegt ist.
Die sechs Klavierstücke op. 118 entstanden, als Brahms im Jahr zuvor auch die beiden Sammlungen der Fantasien op. 116 und der Drei Fantasien op. 117 komponiert hatte. Wiederum war es Clara Schumann, die die von ihr als Schätze begrüßten Stücke ausprobieren durfte: „in kleinstem Rahmen“ habe er, Brahms, „eine Fülle von Empfindung“ zum Ausdruck gebracht.

Termine im Überblick

Mai 2024

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen
  • Anmeldung erforderlich
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • Barrierefrei
  • Zielgruppe Erwachsene
  • Zielgruppe Senioren
Preise
  • kostenpflichtig

Was möchten Sie als nächstes tun?