Steinhuder Meer Tourismus GmbH Logo
Unsere Services
 Merkzettel
 


Meer Kultur erleben
Veranstaltungstipp
Meer Kultur erleben
Am Steinhuder Meer hat sich eine besondere Lebensart erhalten. In der deftigen regionalen Küche hat noch immer der berühmte Aal seinen Platz. Das Steinhuder Meer ist neben dem kulinarischen Vergnügen auch Sch... mehr Infos
 
Surfen am Steinhuder Meer

Aus Gründen des Vogelschutzes ist das Surfen am Steinhuder Meer nur vom 01.April bis 30.Oktober erlaubt. In der restlichen Zeit sollen Zugvögel aus Nordeuropa ungestört ihr Winterquartier beziehen können.Offiziell gibt es am Steinhuder Meer nur eine Einsstiegsstelle für Surfer - der Strand an der Weißen Düne in Mardorf am Nordufer des Sees. Eine recht komfortable Einstiegsstelle auf der Südseite des Sees ist die Badeinsel in Steinhude. Surfen ist hier allerdings nur außerhalb der Badesaison erlaubt.Weitere inoffizielle Einstiegsbereiche sind
die Steinhuder Strandterrassen und der Hagenburger Kanal.

Beste Windbedingungen sind im Frühjahr und Herbst. Für den Spot mit der besten Infrastruktur (Weiße Düne) versprechen Winde aus allen Richtungen außer aus Norden gute Bedingungen. Am gleichmäßigsten wehen hier südliche Winde (SW, SO). Die Windstärken liegen meist um 3-4 Beaufort, bei Westwindlagen oft bei 5 und an sehr guten Tagen auch mal darüber (in Böen sowieso). Aufgrund der geringen Tiefe des Steinhuder Meers erreicht der See sehr schnell angenehme Wassertemperaturen.

 
Baden am Steinhuder Meer

Badeinsel Steinhude als Erholungsstätte

Die Steinhuder Badeinsel ist ein beliebter Treffpunkt für Touristen und Freizeitfans aus der Region. Im Laufe einer Saison finden hier die verschiedensten Veranstaltungen statt.
Neben den alljährlichen Beach-Volleyball-Tournieren hat sich die "Sunset Jazz"-Reihe einen festen Publikumskreis erschlossen. Die einzelnen Veranstaltungstermine können aus der Veranstaltungsdatenbank und dem Veranstaltungskalender entnommen werden.

Besonders an warmen Sommertagen ziehen Tausende Erholungssuchende und Gäste zur Steinhuder Badeinsel. An der Badeinsel steht nur ein begrenztes Parkplatzangebot zur Verfügung.

Mittelpunkt des Steinhuder Badelebens ist die 35000 qm große, künstlich angelegte Badeinsel mit schönem Sandstrand, ausgedehnten Liegeflächen und vielen Spielgeräten. Die kinderfreundlichen, flachen Uferzonen bieten Kleinkindern gefahrloses Spielen, Planschen und Burgen bauen. Das moorhaltige, biologisch gesunde Wasser wird von Schwimmern und Badenden sehr geschätzt.

 
Kultur-Tourismus

Eine Auflistung kulturtouristischer Institutionen finden Sie hier.

 
Vereine

Hier finden sie Informationen über Vereine rund um das Steinhuder Meer.

mehr
 
Minigolf - Ein Spaß für die ganze Familie
Minigolf - Ein Spaß für die ganze Familie

Eine entspannende Runde Minigolf ist am Nord- und Südufer des Steinhuder Meeres möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Steinhude sind Spannung und Spaß auf dem Minigolfplatz Lütjen Deile garantiert. Glück und Geschicklichkeit bestimmen das Spiel um Punkte und Platzierungen auf den 18 Spielbahnen des Platzes.

Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober

Preise:

 Erwachsene:  3,00 Euro
 Folgerunde:  2,50 Euro
  
 Kinder bis einschl. 14 Jahre:
  2,50 Euro
 Folgerunde:  2,00 Euro
 Zehnerkarte bis einschl. 14 Jahre
 15,00 Euro

 

 

 

In Mardorf kann tierisch eine Partie gespielt werden. Das Bauernhofcafé Niemeyer mit angeschlossenem Hofladen bietet Bahnen mit Kuh, Schaf und Schwein. Ein tierisches Vergnügen ist garantiert.

Preise:

Erwachsene 3,50 Euro
Kinder         3,00 Euro

Gruppenpreise bitte erfragen


 

mehr
 
Grillplatz Steinhude
Grillplatz Steinhude

Direkt am Minigolfplatz.
Grillabende für Urlaubsgäste, während der Saison jeden Mittwoch ab 18 Uhr. Gruppen und Grüppchen können die Grillhütte (bis 80 Sitzplätze) mieten.
Von dort haben Sie einen herrlichen Blick in eine weite Wiesenlandschaft.

 

 

Preise:

1 bis 3 Stunden (incl.
Grillkohle und Anzünder)

     
     100  Euro

jede weitere Stunde

       10  Euro

 

 

Anmeldung:
Minigolfplatz Steinhude
Telefon: 05033/5512
Fax: 05032/94093

 

mehr
 
Aalplatte

Zutaten für 4 Portionen

Menge Maß Zutat
1000 g Räucheraal
1 Salat
1 Bund Radieschen
1 Bund Räucheraalbund
1 St Zitrone
1/2 Bund Petersilie
2 St Eier
etwas Milch
Prise Salz
20 g Butter
1 Bund Dill
etwas Remouladensosse (Tube)
2 St Tomaten
1 kleine Glas Maiskolben
1 St Ei hartgekocht
1 St Zitrone
etwas Schwarzbrot
etwas Weissbrot
etwas Butter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Holzplatte hinstellen, auf der Sie Aal und Aalschnittchen anrichten wollen.

Zuerst den Räucheraal halbieren. Die Hälften abziehen, entgräten, filetieren. Die andere Hälfte in gleichmäßige Stücke schneiden. Auf gewaschenen, getrockneten Salatblättern auf dem Holzbrett anrichten. Daneben kommen die gewaschenen Radieschen und Bundaal, mit Zitronenschnitzen und Petersilie anlegen.

Eier mit Milch und Salz verquirlen. In heißer Butter unter Rühren braten. Auf eine Scheibe gebuttertes Schwarzbrot packen. Aalfilets kreuzweise darüber legen. Mit Dill bestecken. Weißbrotscheibe buttern. Auf eine Seite kommt ein Aalfilet, darauf gespritzte Remoulade. Daneben in Scheiben geschnittene Tomaten mit Scheibchen aus Maiskolben legen. Aufs Holzbrett damit.

Wieder Schwarzbrot buttern. Mit Radieschenscheiben belegen. Darauf zwei Aalfilets legen. In der Mitte gewürfeltes Ei streuen. Vorne eine halbe Eischeibe mit Petersilie anlegen. Noch eine Weißbrotscheibe buttern. Zwei Zitronenscheiben darauflegen. Darauf zwei Aalfilets. Obenauf eine Zitronenspirale mit Petersilie.

 
Zander auf Spinat

Zutaten für 4 Portionen

Menge Maß Zutat
800 g Zanderfilet
etwas Mehl
2 EL Butterschmalz
6 EL Zitronensaft
3 Bund Frühlingszwiebeln
500 g Frischer Blattspinat
3 St Knoblauchzehen
4 EL Butter
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
100 g
2 EL gehackte Petersilie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fischfilet in 8 Portionsstücke teilen, mit 3 Esslöffel Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in 10 cm lange Stücke teilen und in kochendem Salzwasser 4 Min. blanchieren. Anschließend abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

Spinat waschen, verlesen, dicke Stiele dabei entfernen, trockenschleudern. Knoblauch schälen, hacken, in einer Pfanne mit heißer Butter andünsten. Spinat zugeben und unter vorsichtigem Wenden zusammenfallen lassen. Dann Frühlingszwiebeln dazugeben und erhitzen. Alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne einrühren, alles ca. 5 Min. sanft köcheln lassen.

Inzwischen Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zanderfilet salzen, pfeffern, in Mehl wenden. Im heißen Butterschmalz von jeder Seite ca. 3 Min. kräftig anbraten. Das Gemüse auf Tellern verteilen, Zanderfilets darauf anrichten. Mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.

 
Grüner Aal

Zutaten für 4 Portionen

Menge Maß Zutat
1 kg Aal
250 ml Weißwein(trocken)
500 ml Wasser
2 St Schalotten
1 St Petersilienwurzel
1 St Lorbeerblatt
1 Bund Dill
2 Bl Salbei
3 zw Kerbel
1 Prise Salz
8 St Pfefferkörner
2 EL Butter
1 EL Mehl
1 St Eigelb
100 ml Sahne
2 EL Dill
2 EL Kerbel
2 EL Petersilie
1 Prise Pfeffer
1 Prise Zucker
1 Spr Zitronensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den küchenfertigen Aal in zwölf Stücke schneiden, beiseite stellen.

Wein und Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Schalotten putzen und in feine Ringe schneiden, Petersileienwurzel ebenfalls klein schneiden, beides in die Flüssigkeit geben. Das Lorbeerblatt, Dill, Salbeiblätter, und Kerbel zufügen. Das Ganze mit Salz und den Pfefferkörnern würzen und zugedeckt zehn Minuten köcheln lassen. Den Fisch hinein legen und weitere 15 Minuten ziehen lassen.

In einem Topf die Butter erhitzen, das Mehl hinein streuen und unter ständigem Rühren eine Mehlschwitze herstellen. 375 Milliliter Aalsud durch ein Sieb in den Topf gießen und kurz aufkochen lassen. Die mit Eigelb verquirlte Sahne angießen und gut durchrühren. Die gehackten Kräuter in die Soße einrühren und mit Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Die Aalstücke auf vorgewärmte Teller geben, mit der Soße begießen und sofort servieren.

Beilagentipp: Salzkartoffeln.

 
Schwimmen und baden im Pool
Schwimmen und baden im Pool

 

In der Urlaubsregion Steinhuder Meer gibt es neben den Stränden zahlreiche weitere Möglichkeiten für Einheimische und Gäste, sich beim Schwimmen oder Baden zu entspannen. Das Freizeitbad Wunstorf ist das einzige Hallenbad in der Umgebung mit einer 50-Meter-Bahn. Weitere Hallenbäder gibt es in Neustadt am Rübenberge und Rehburg. Insbesondere im Neustädter Land sind eine Reihe von außergewöhnlichen Naturbädern vorhanden, die einen Besuch lohnen.


mehr
 
Zurück - 1 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 28 - Weiter
   Prospekte  Kontakt 
Hannover Region Logo
Schnell zur Unterkunft:
Anzeige:
Live-Webcam:
Seerosenweg
Webcam Seerosenweg, anklicken zum Vergrößern

24.05.18, 22:45
[Alle Webcams]
Browserspiel Kurs Null:
Kurs Null - das Browserspiel vom Steinhuder Meer
www.steinhuder-meer.de