Stiftskirche Wunstorf

Auf einen Blick

  • Wunstorf

Bedeutende Kirche der Spätromanik.

Bischof Dietrich von Minden gründete auf seinem Besitz Wunstorf ein 871 durch König Ludwig bestätigtes Kanonissenstift. Kanonissen oder Stiftsdamen waren Frauen, die aufgrund ihres Alters oder aus Geldmangel unverheiratet blieben und in einer vom Adel finanzierten christlichen Gemeinschaft zusammenlebten.
Im 11. Jahrhundert kam ein sogenanntes Chorherrenstift für Männer dazu. 1010 wurde das Stift durch eine Brandkatastrophe zerstört und die Kirche musste neu gebaut werden. In den nachfolgenden Jahrhunderten gab es immer wieder bauliche Veränderungen: Neueinwölbung von Langhaus und Chorraum mit Hauptapsis (14. Jhdt.), Erneuerung des Westbaues (17. Jhdt.) etc. 1853 bis 1859 erfolgte eine grundlegende Restauration mit der Erneuerung des südlichen Seitenschiffes. Trotz der zahlreichen Umbauten zählt die Stiftskirche zu den bedeutendsten niedersächsischen Kirchenbauten der Spätromanik.

Stiftsstraße 5b

31515 Wunstorf

Deutschland


Tel.: +49 5031 / 3484

Fax: +49 5031 / 68344

E-Mail:

Webseite: www.stiftskirche-wunstorf.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Die Stiftskirche ist im Sommer täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet; im Winter schließt die Kirche schon um 16:00 Uhr.
Führungen können im Kirchenbüro oder bei den Wunstorfer Gästeführerinnen, Tel.-Nr. +49 5031 101326 gebucht werden.
Fremdsprachen
  • Deutsch
Preisinformationen

Kostenfrei.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?