Windmühle Paula

Auf einen Blick

  • Wunstorf
  • Für Kinder

Die Erdholländermühle "Paula" ist voll funktionsfähig und wird museal genutzt.

 




Geschichte der Steinhuder Windmühle.

Die erste Windmühle in der Region wird um 1560 in Sachsenhagen erwähnt.
Bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts gab es im Amte Hagenburg nur die Altenhäger Windmühle. 1662 erließ Graf Philip eine Verordnung, danach bestand Mahlzwang für die herrschaftlichen Mühlen. Die anderen Mühlen, “Klippmühlen“ genannt, durften von nun an nur noch für den Eigentümer einer Mühle und dessen nächste Nachbarn mahlen.
1668 richtete der Rat des Fleckens Steinhude eine Eingabe an den Landesherrn. Sie wünschten eine eigene Mühle. Am 24. August 1670 bekamen sie dieses Privileg. Außer den Stadthäger Bürgern wurde nur den Steinhudern dieses Recht erteilt.
186 Einwohner schlossen sich zusammen und errichteten auf dem „Kaninchenberg“ eine Bockwindmühle mit einem Roggenmahlgang. Es wurde überliefert, dass der Müller den Mühlenbaum in der Osterwoche mit Pferd und Wagen über das zugefrorene Meer nach Steinhude brachte. Der eichene Stamm musste etwa 90 cm im Durchmesser und etwa 10 m lang sein. 1691 machten die Steinhuder dem regierenden Grafen ein sensationelles Angebot. Sie boten ihm 1000 Taler für die Ablösung der jährlichen Steuer von 18 Talern. Der Graf nahm das Angebot an, die Mühle wurde der Aufsicht des Amtes Hagenburg entzogen.
Ferner lösten sie auch gleich mit den 1000 Talern ihre Frondienste beim Amt Hagenburg ab.




Verein zur Erhaltung der Steinhuder Windmühle e. V.

An der Windmühle

31515 Wunstorf -Steinhude

Deutschland


Tel.: +49 162 / 9048778

E-Mail:

Webseite: http://www.windmuehle-steinhude.de/

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Sonntag, 07.04.2019 14:00 - 18:00
Dienstag, 07.05.2019 14:00 - 18:00
Mittwoch, 05.06.2019 17:00 - 18:00
Freitag, 07.06.2019 14:00 - 18:00
Mittwoch, 12.06.2019 17:00 - 18:00
Mittwoch, 19.06.2019 17:00 - 18:00
Mittwoch, 26.06.2019 17:00 - 18:00
Mittwoch, 03.07.2019 17:00 - 18:00
Sonntag, 07.07.2019 14:00 - 18:00
Mittwoch, 10.07.2019 17:00 - 18:00
Die Mühle Paula ist besetzt, wenn sich die Windmühlenflügel drehen oder die Klappen der Mühlenflügel so gestellt sind, daß sie eine glatte Fläche ergeben. Einfach klopfen.
Eine fachkundige Führung findet zu den angegebenen Terminen mit Darstellung der Arbeitsabläufe und der Mahlprodukte statt.
Weitere Besichtigungstermine sind auf Anfrage möglich unter der Telefonnummer 0162-9048778
Eignung
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • Senioren geeignet
  • für Kinder (jedes Alter)
Preisinformationen

Kostenfrei.

Gruppen nach Anfrage.

 

Anreise

Parken ist in den umliegenden Straßen möglich.


Was möchten Sie als nächstes tun?