© Click the Moments - Nadine Zuckmantel

Urlaub mit Hund

...des Menschen bester Freund

Tipps für Hundefreunde

Die Natur am Steinhuder Meer bietet Ihnen gerade in der Nebensaison ideale Voraussetzungen für den Urlaub mit Ihrem Hund. Besonders der Herbst ist für viele Hunde eine großartige Jahreszeit. Endlich kann der Vierbeiner seine Familie wieder bei ausgedehnten Spaziergängen oder auf einer Radtour begleiten. In den Sommermonaten sollte Ihr Hund unbedingt gut an der Leine gehen sowie keineswegs menschenscheu sein.  

Unsere Hundethemen

Wir haben für Sie das Wichtigste für Ihren Urlaub mit dem Hund im Naturpark Steinhuder Meer zusammengefasst. Klicken Sie einfach auf das Thema, welches Sie interessiert. 

Zwei Hunde sitzen auf einem Baumstamm
© Cornelia Geerke

Unterkunft mit Hund am Steinhuder Meer

Wir freuen uns, wenn auch Ihr vierbeiniger Freund am Familienurlaub teilnehmen darf, und heißen ihn ebenso herzlich willkommen!

Damit sich Ihre Fellnase rundherum wohlfühlt, haben wir für Sie tierfreundliche Unterkünfte zusammengestellt, in denen Hunde nicht nur geduldet, sondern auch gern gesehene Gäste mit speziellen Bedürfnissen sind. So ist auch die Suche nach einem passenden Feriendomizil im Naturpark Steinhuder Meer ganz einfach.

Für Wuffis, die nicht gern allein in einer fremden Umgebung sein können, wäre unser Wohnmobilstellplatz in Steinhude oder die Campingplätze auf der Nordseite des Steinhuder Meeres ideal. Hier kann Ihre Fellnase in Ihrer Abwesenheit im gewohnten Umfeld - Wohnwagen oder Wohnmobil - bleiben.

Ein Hund liegt im Körbchen, welches sich in einer Ferienwohnung befindet
© Jörg Hüttenhölscher - Fotolia
Ein Paar mit Hund geht auf der Promenade in Steinhude spazieren
© Christian Wyrwar

Unterwegs auf vier Pfoten

Im gesamten Naturpark gibt es rund 600 km ausgeschilderte Wander- und Radwege, wunderschöne Landschaften, interessante Ortschaften, in denen Kunst und Kultur aber auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen. Der Hund sollte bei der Tourenplanung berücksichtigt werden. So müssen sich Frauchen und Herrchen zu hundert Prozent darauf verlassen können, dass Ihr Hund gut bei Fuß geht, wenn man gemeinsam durch Wald und Wiese streift, denn dort sind die Gerüche der Wildtiere allzu verführerisch, um mal auszubüxen. In den Naturschutzgebieten brüten zahlreiche Vögel, daher wird hier die ganzjährige Anleinpflicht strenggenommen!

Wenn Ihr Hund mal Boot fahren möchte...

Die Steinhuder Personenschifffahrt und Berufssegler GmbH hat ihre Hauptliegeplätze in Steinhude an den Strandterrassen und dem Ratskeller. Das Angebot reicht vom täglichen Linienverkehr während der Saison von Anfang April bis Ende Oktober zwischen Steinhude, der Insel Wilhelmstein und Mardorf über Rundtouren von Steinhude aus bis zu Charterfahrten. Herzlich gern darf auch Ihr Vierbeiner an den Bootstouren teilnehmen!

Wenn Ihr Hund mal baden möchte...

Obwohl das Steinhuder Meer das größte Binnengewässer in Nordwestdeutschland ist, sind die Möglichkeiten, mit dem Hund direkt am Strand herumzutollen, eher rar gesät. Wer aber auf keinen Fall darauf verzichten möchte, sollte nach Mardorf ans Nordufer des Steinhuder Meeres fahren. Hier findet man am Erlenweg einen Wasserzugang für Hunde und eine Auslaufwiese. Neben dem Badestrand und einem Surferstrand finden Hundebesitzer hier auch einen inoffiziellen Hundestrand. Auf dem Steinhuder Meer sind viele Wildvogelarten zu Hause, daher sollten Hunde mit großem Jagdtrieb lieber an der Leine bleiben.

In den Sommermonaten sollte man aber aufpassen und auf mögliche Warnschilder achten, denn das Steinhuder Meer hat jedes Jahr aufs Neue mit Blaualgen zu kämpfen, die für Hunde giftig sein können.

Auf der Südseite des Meeres finden Sie eine Hundebadestelle am Radrundweg vom Minigolfplatz Richtung Hagenburg.

Wenn Herrchen oder Frauchen Durst haben...

Wenn nach einer Bike- oder Gassirunde der Mund trocken ist wie Wüstensand, bekommt man rund um den Lieblingssee der Niedersachsen alles was das Herz begehrt! Viele Restaurants, Cafés und Biergärten laden zum Verweilen ein. Wenn man draußen einen Platz ergattert, hat man fast immer den Blick aufs Meer. Von hier aus lassen sich traumhafte Sonnenuntergänge bei einem kühlen Getränk genießen. Auch die Vierbeiner sind gern gesehen. In vielen Restaurants und Cafés werden Trinkstationen angeboten.

Minigolfen, Grillen und Fahrradverleih

In Steinhude auf dem Minigolfplatz sind Hunde ebenfalls willkommen, dort angrenzend ist ein Grillplatz. Hier findet in der Saison ein Grillabend für Gäste statt. Gern darf der Hund auch dabei sein. Sollten Sie eine weitere Radtour mit Ihrem Hund planen, besteht bei dem Fahrradverleih die Möglichkeit ein Fahrrad mit Anhänger auszuleihen.

Saubere Ortschaften

Verantwortungsvolle Hundehalter nehmen selbstverständlich Rücksicht auf andere Gäste, auf andere Tiere, auf die Natur allgemein, und lassen keinerlei „Hinterlassenschaften“ ihres Hundes zurück.
 

Spielregeln im Naturpark Steinhuder Meer

Der Naturpark Steinhuder Meer ist ein besonders geschütztes Gebiet. Viele Pflanzen sowie Tiere finden in dem bedeutsamen Vogelschutzgebiet ihre Heimat und ihre Ruhe. Vor Auswahl des Steinhuder Meeres als Reiseziel sollte Ihnen Folgendes klar sein:

  • In den ausgewiesenen Naturschutzgebieten sind Hunde ganzjährig anzuleinen.
  • In Landschaftsschutzgebieten dürfen Hunde außerhalb der Brut- und Setzzeit frei laufen.
  • Die Brut- und Setzzeit in Niedersachsen ist vom 01. April bis 15. Juli.

Am Steinhuder Meer gibt es auf dem Steinhuder Meer Rundweg im Westen vom Hagenburger Kanal bis nach Mardorf und von Großenheidorn Strand bis zur Neuen Moorhütte ein Naturschutzgebiet. Wenn Sie Ruhe und Entspannung für Ihren Hund wünschen, ersparen Sie Ihrem vierbeinigen Freund in den Sommermonaten den Rundweg. Hier kann es durch die vielen Pedalos schnell mal stressig werden.

Das Schild weißt auf Hinweise im Naturschutzgebiet hin
© Stefanie Pohler
Eine Frau sitzt mit ihren zwei Hunden im Feld
© Click the Moments - Nadine Zuckmantel

Pfotige Workshops und Vorträge

Mit unseren wechselnden Angebotspaketen in der „Wintersaison“ werden Sie so richtig „auf den Hund kommen“! Auch während des Urlaubes haben Sie die Möglichkeit Ihre Beziehung zu Ihrem Hund zu vertiefen. Bei spannenden Workshops und Vorträgen über das Verhalten der Hunde lernen Sie, wie Sie ohne Strafen, Druck und Schimpfen eine wunderbare Bindung zu Ihrem Hund aufbauen können.

Alle Teilnehmer, die sich und Ihre Fellnasen zu einem Seminar anmelden, erhalten einen zeitlichen Ablauf von uns, sowie ein Handout zum Weiterlernen!

Themenabend "Hundekommunikation - Wer kommuniziert wie?"

Bei diesem Themenabend geht es um Ihre aktive Teilnahme. Wir werden uns viele verschiedene Videos zur Kommunikation unter Hunden anschauen. Sie dürfen mit analysieren, um vor allem fremde Hunde besser einschätzen zu können. Natürlich lernen Sie auch warum Ihr eigener Vierbeiner in verschiedenen Situationen unterschiedlich reagiert.

Termine
01.02.2019 / 22.02.2019 / 08.03.2019 / 22.03.2019
Uhrzeit & Ort
19:00 Uhr / Tourist-Information Steinhude, Meerstraße 15-19, 31515 Wunstorf
Dauer & Kosten
ca. 2,5 Stunden / 29,00 € pro Person inkl. Softgetränk / 2. Person im Haushalt 19,00 €

Anmeldung & Information
E-Mail: stefanie.pohler@steinhuder-meer.de

Seminar "Dog's Personality-Hundeverhalten"

Bei diesem Seminar geht es ausschließlich darum Hunde zu beobachten und ihr Verhalten zu interpretieren. Wir schauen uns an, wie die verschiedenen Vierbeiner miteinander kommunizieren und Sie lernen Charaktere (Leithund oder Mitarbeiter, extrovertiert oder introvertiert) einzuschätzen. Dadurch, dass Sie verstehen welche Kompetenzen Ihr Hund besitzt, können Sie ihn leichter durch den Alltag führen und ihn seine Rolle ausleben lassen. Auch viele Verhaltensauffälligkeiten  zum Beispiel Unruhe, Ziehen und Pöbeln an der Leine, mangelnde Anschlüssigkeit etc. lassen sich dadurch erklären. 

Termine
02.02.2019 / 09.03.2019
Uhrzeit & Ort
10:00 Uhr / Tennisplatz Steinhude, An der Trift, 31515 Wunstorf
Dauer & Kosten
5-8 Stunden / 95,00 € pro Mensch-Hund-Team / jeder weitere Hund 25,00 € / 2. Person im Haushalt 35,00 € / Zuhörer ohne Hund 65,00 €

Anmeldung & Information
E-Mail: stefanie.pohler@steinhuder-meer.de

Seminar "Hundeverhalten im Training"

In diesem Seminar geht es um die Schwierigkeiten in der Mensch-Hund-Beziehung wie zum Beispiel Leinenaggression-/frustation, mangelnder Rückruf etc.! Wir trainieren in einer kleinen Gruppe von max. 6 Mensch-Hund-Teams.

Themen

  • Charakter des Hundes in der Praxis auf Spaziergängen
  • Analyse des Mensch-Hund-Teams
  • Ansprechbarkeit des Hundes
  • Hausregeln
  • Ruheübungen
  • Grenzen setzen
  • Abbruchsignal
  • Das richtige Lob
  • Leinenführigkeit
  • Auseinandersetzung mit Artgenossen

Termine
03.02.2019 / 24.02.2019 / 10.03.2019 / 23.03.2019 / 24.03.2019
Uhrzeit & Ort
10:00 Uhr / Waldstraße - Ecke Funkenburg, 31515 Wunstorf
Dauer & Kosten
3-6 Stunden / 95,00 € pro Mensch-Hund-Team / jeder weitere Hund 25,00 € / 2. Person im Haushalt 35,00 € / Zuhörer ohne Hund 65,00 €

Anmeldung & Information
E-Mail: stefanie.pohler@steinhuder-meer.de

Workshop "Perspektivwechsel - Körpersprache bewusst einsetzen"

In diesem Workshop lernen Sie Ihre Körpersprache gegenüber Ihrem Hund auf natürliche Art und Weise einzusetzen, so dass er Sie verstehen kann. Sie üben auch mit Fremdhunden die körpersprachliche Kommunikation.

Themen

  • Wie kommunzieren Hunde untereinander?
  • Welche Emotion drückt der Hund aus?
  • Wie fühlt sich mein Hund in bestimmten Situationen?
  • Wie kommunziere ich körperspachlich mit meinem Vierbeiner?
  • Wie bringe ich Ihn zur Ruhe und beginne eine Kommunikation?

Termin
23.02.2019
Ort
Der Theorie- und Praxisteil finden jeweils in Steinhude statt
Dauer & Kosten
ca. 3 Stunden / 55,00 € pro Mensch-Hund-Team / 2. Person im Haushalt 20,00 €

Anmeldung & Information
E-Mail: stefanie.pohler@steinhuder-meer.de

Der will nur spielen!

Tipps für ein gutes Mensch & Hund miteinander

"Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen"

Zitat: Friedrich II

Ein Laufender Hund im Feld an einem Herbsttag
© Click the Moments - Nadine Zuckmantel
  1. Ihr Hund geht gelassen an Menschen vorbei, besonders an Kindern und Kinderwagen. Kann Ihr Hund das noch nicht, nehmen Sie genug Abstand.
  2. Niemand außer Ihnen kann wissen, dass Ihr Vierbeiner eigentlich ganz friedlich ist. Verhalten Sie sich bitte immer so, dass sich niemand durch Ihren Hund bedroht fühlt.
  3. Kleine Hunde sind auch Hunde und sind ebenfalls bestens erzogen.
  4. Verantwortungsvolle Hundehalter nehmen selbstverständlich Rücksicht auf andere Gäste, auf andere Tiere, auf die Natur allgemein, und lassen keinerlei „Hinterlassenschaften“ ihres Hundes zurück.
    Hundekotentsorgungsbeutel erhalten Sie in den Spenderboxen in den Ortskernen, entlang der Mardorfer Promenade oder in den Tourist-Informationen.
  5. Schützen Sie Ihren Hund bei Hundebegegnungen. Er fühlt sich hinter Ihnen oder nah an Ihrer Seite am sichersten. Hunde, die ihren Menschen hinter sich herziehen, provozieren ihre Artgenossen, erschrecken Menschen und Kinder.
  6. Braucht Ihr Hund Kontakt zu anderen Hunden, besprechen Sie das erst mit dem Menschen des anderen Hundes - nicht jeder Hund möchte und kann das.
  7. Machen Sie Menschen und besonders Kinder darauf aufmerksam, dass Hunde nicht ohne Ihr Einverständnis gestreichelt werden dürfen.
  8. Begegnet Ihnen ein freilaufender Hund, stellen Sie sich dem fremden Hund bestimmt in den Weg, bleiben Sie ruhig und weisen Sie den fremden Hund mit kräftiger, klarer Stimme weg. Dabei bleiben Sie verständnisvoll freundlich - das kann immer mal passieren.
  9. Verweilen Sie auch einmal länger an einem Ort, gerade wenn Ihr Hund sehr aufgeregt ist. So kann sich Ihr Hund alles in Ruhe ansehen und entschleunigt sich quasi selbst.
  10. Flexileinen verursachen schlimme Unfälle, besonders an belebten Orten. Ihr Hund hat mit Schleppleine genug Bewegungsfreiheit zu seinem Schutz und dem Schutz der Mitmenschen (Empfehlung: 5m oder 3m Schleppleinen - sie können zu Schlaufen aufgerollt werden, Ihr Hund kann immer im sicheren, angemessenen Abstand geführt werden).
  11. Bitte haben Sie für den Notfall Ihren Heimtierausweis und Versicherungsnummer der Haftpflichtversicherung Ihres Hundes parat.