Die Meer-Region auf dem Drahtesel entdecken

Die Meer-Region auf dem Drahtesel entdecken

In der Urlaubsregion Steinhuder Meer ist das Fahrradfahren neben dem Baden die beliebteste Urlaubsbeschäftigung. Kein Radler lässt es sich nehmen, auf dem hervorragend ausgebauten Rundweg zumindest einmal das Steinhuder Meer zu umrunden. Die etwa 32 Kilometer lange Tour verbindet die überraschend zahlreichen kulturellen und vor allem landschaftlichen Highlights am Meer miteinander. So können Sie gut und gerne einen ganzen Tag auf und abseits des Rundweges verbringen. Genießen Sie das quirlige Leben und die Kultur Steinhudes, tauchen Sie ein in die mystischen Landschaften der Meerbruchwiesen sowie des Toten Moores und begeistern Sie sich an der waghalsigen Akrobatik der Kite-Surfer am Strand in Mardorf. Dieser Reichtum an wahrhaft Sehenswürdigem hat die Route zu einem der beliebtesten kürzeren Rundtouren in Deutschland werden lassen. Der Clou: Sie brauchen gar nicht aufwendig mit Ihrem Drahtesel anreisen. Bei einer Vielzahl von Fahrradverleih-Betrieben ist bestimmt auch ein Rad für Sie dabei. Sollten Sie einmal nicht mehr weiterkönnen, haben Sie die Möglichkeit entweder mit dem Boot oder dem Fahrradbus an Ihren Ausgangspunkt zurück zu kommen.

 

Themen-Routen für Radler

Aber die Urlaubsregion Steinhuder Meer hat weitaus mehr zu bieten als den beliebten Rundweg. Mehrere hundert Kilometer für die Radler ausgeschilderte Radwege warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Auf diesem Netz bauen eine Vielzahl von speziell für Radler konzipierte Themenrouten auf. Im Norden der Urlaubsregion sind noch Dörfer und Landschaften aus dem Bilderbuch zu finden. Über 500 eingetragene Baudenkmale gibt es dort.

 

Rad-Erlebnisse wie Sand am Meer

Im Westen des Naturparks Steinhuder Meer, im Bereich der Stadt Rehburg-Loccum, brauchen Sie nur dem radelnden Dinosaurier zu folgen. Dieser führt Sie auf der Dino-Tour (ca. 30km) oder auf den 4 Schleifenstrecken, die mit A B C D ausgeschildert sind durch das abwechslungsreiche Gebiet der Stadt Rehburg-Loccum. Die Schleifenstrecken sind zwischen 5 km und 8 km lang und verlängern oder verkürzen die Strecke.

Auch am Südufer des Steinhuder Meeres hat man sich auf die Bedürfnisse der Radler eingestellt. Sehr beliebt ist die ehemalige Trasse der Steinhuder-Meer-Bahn, die zum Großteil als Rad- und Wanderweg hergerichtet worden ist und Steinhude mit Rehburg verbindet. In Steinhude beginnt ebenfalls die Fürstenroute. Die Tour basiert auf den Fürstenweg durch den Schaumburger Wald. Im Verlauf der Strecke finden sich viele Zeugnisse der Regenten des ehemaligen kleinen aber bemerkenswerten Fürstentums Schaumburg-Lippe. Über die Residenzstadt Bückeburg erreichen die Radler nach 53 Kilometern die Stadt Minden an der Weser. Einmal im Jahr verwandelt sich Steinhude zudem in eine Hochburg des Radsports, wenn im Rennen "Rund um die Friedenseiche" auf einem 1,2 Kilometer langen Rundkurs im Ortskern um den Sieg gesprintet wird.

Hier gelangen Sie zu den Routen!

 

 
Share
Schnell zur Unterkunft:
Anzeige
unico
Taxen-Meuter
Lüerßen
Tessmer
Steinhuder Meer-App
Steinhuder Meer-App
Live-Webcam