© Mirko Bartels

Kernstadt Neustadt

Allgemeines

Die Kernstadt ist Namensgeber des 1974 bei der Gebietsreform entstandenen neuen Stadtgebildes Neustadt a. Rbge. Zwischen Leineauen im Osten und dem Toten Moor sowie dem Steinhuder Meer im Westen gelegen, hat sich Neustadt in seiner über 800-jährigen Geschichte zu einer liebeswerten und lebendigen Kleinstadt entwickelt.

Die gute Verkehrsanbindung an die Bundesstraße 6  sowie an das S-Bahn- und Regionalsverkehrsnetz der Bahn, die guten Einkaufsmöglichkeiten und die landschaftlich reizvolle Umgebung machen die Kernstadt zu einem beliebten Wohnort. Das stetig wachsende Neubaugebiet Auenland zeugt davon - über 18.700 Menschen leben inzwischen in der Kernstadt.

Zudem gibt es in der Stadt alle Schultypen, viele Vereine bereichern das gesellschaftliche Leben. Am Zentralen Omnibusbahnhof treffen Regiobus-Linien aus dem gesamten Neustädter Land ein und verbinden so die Dörfer mit der Kernstadt. Auch mit der S-Bahn kann man etwa aus Eilvese, Poggenhagen oder Hagen schnell in die Innenstadt gelangen.

Sehenswürdigkeiten wie Schloss Landestrost und traditionsreiche Veranstaltungen wie das Schützen- und das Lichterfest zeugen von der bemerkenswerten Geschichte Neustadts. Das gerade erweiterte Gewerbegebiet im Osten der Kernstadt bietet Perspektiven für die Zukunft.

 

Steckbrief Kernstadt:

Einwohner: 18.742

Größe: 38,46 km²

©Text Stadt Neustadt am Rübenberge