Kloster Mariensee

Auf einen Blick

  • Neustadt am Rübenberge

Kloster mit sehenswerten Gartenanlagen.

Das Kloster Mariensee wurde um 1207 als Zisterzienserinnenkloster gegründet. Zisterzienserinnen lebten weltabgeschieden in Klausur, wodurch eine besonders starke Ausprägung von Mystik und Anbetung als eine religiöse Frauenbewegung des 13. Jahrhunderts entstand. Das Kloster war mit großem Landbesitz ausgestattet und die vom Kloster erzeugten landwirtschaftlichen Produkte wurden in Hannover verkauft. Die Einnahmen ermöglichten den Bau einer Saalkirche aus Backstein. Im Zuge der Reformation wurde das Kloster 1543 nicht aufgelöst, sondern im evangelischen Sinne weiter geführt. Während des Dreißigjährigen Krieges und 1720 durch einen Großbrand wurde die Klosteranlage zerstört. Nur die Kirche blieb erhalten. König Georg II baute das Kloster als Vierflügelanlage im Stil des norddeutschen Barocks wieder auf. Das heutige Aussehen erhielt die Kirche 1867, durch eine Umgestaltung von einem Schüler des bekannten hannoverschen Baumeisters Conrad Wilhelm Hase.

Höltystraße 1

31535 Neustadt am Rübenberge -Mariensee

Deutschland


Tel.: +49 5034 / 87990

Fax: +49 5034 / 879929

E-Mail:

Webseite: www.kloster-mariensee.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Donnerstag, 18.07.2019 09:00 - 12:00
Donnerstag, 18.07.2019 15:00 - 17:00
Freitag, 19.07.2019 09:00 - 12:00
Freitag, 19.07.2019 15:00 - 17:00
Samstag, 20.07.2019 09:00 - 12:00
Samstag, 20.07.2019 15:00 - 17:00
Sonntag, 21.07.2019 09:00 - 12:00
Sonntag, 21.07.2019 15:00 - 17:00
Dienstag, 23.07.2019 09:00 - 12:00
Dienstag, 23.07.2019 15:00 - 17:00
Eignung
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
Fremdsprachen
  • Deutsch
Preisinformationen

Kostenfrei.

 

Weitere Infos

Führungen durch das Kloster (mit Kirche und Gärten) finden im Sommer statt: von Ostermontag, 22. April, bis zum 2. Sonntag im Oktober,

den 13. Oktober 2019, am 3. Wochenende im Monat am Sonnabend und Sonntag sowie an Feiertagen jeweils um 15:00 und 16:30 Uhr.

In dem Kloster gibt es außerdem ein Museum mit folgenden Öffnungszeiten: Während der Führungszeit vom 22. April bis zum 13. Oktober 2019: Dienstag bis Freitag von 15 - 17 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 15 - 18 Uhr. Gruppen bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Die Gärten sind im Rahmen der Klosterführungen vom 22. April bis zum 13. Oktober 2019 zugänglich. In dieser Zeit öffnen die Gärten an jedem Freitag von 15-17 Uhr im Rahmen der "Offenen Pforte" der Region Hannover.


Was möchten Sie als nächstes tun?