© HMTG - Lars Gerhardts

Steinhude

Die Meer-Metropole

Urlaub in Steinhude

Der staatlich anerkannte Erholungsort Steinhude am südöstlichen Ufer hat dem großen Binnenmeer seinen Namen gegeben und nicht nur deshalb sind die Steinhuder stolz auf die Traditionen ihres Fischer- und Weberdorfes. Im fachwerkgeprägten Ortskern erzählen Fischernetze, Reusen, Boote und Torfkähne auf nostalgische Weise von dieser Geschichte. Auch das Fischer- und Webermuseum sowie eine einzigartige historische Kastenmangel zum Bearbeiten von Leinenstoffen legen auf anschauliche Weise Zeugnis ab vom Leben und Arbeiten der Menschen am Meer, bevor der Tourismus zur Haupteinnahmequelle wurde. Bis heute leben einige Steinhuder Familien von der Aalräucherei und dem Fischfang. Die Besichtigung einer Aalräucherei und der Genuss von Steinhuder Rauchaal sind die originellsten Angebote an die Feriengäste.

Auf der Promenade in Steinhude geniessen die Besucher das sonnige Wetter und das ruhige Steinhuder Meer
© Florian Toffel - SMT

Seegers

Unico

Piratenbucht

Die Scheunen im Scheunenviertel Steinhude sind bei Nacht wundervoll illuminiert
© Florian Toffel - SMT

Das Scheunenviertel

Eine historische Besonderheit ist das zur Weltausstellung 2000 errichtete Scheunenviertel aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Heute sind in den Scheunen die Tourist-Information, die Naturpark-Infostelle, gastronomische Betriebe, kleine Einzelhändler und die Kunstscheune mit wechselnden Ausstellungen untergebracht. Auf dem Platz in der Mitte des Viertels finden Märkte und Kulturveranstaltungen statt, wie Steinhude überhaupt ein sehr aktiver Ort ist. In den Sommermonaten gibt es kaum ein Wochenende ohne eine Kultur-, Musik-, Wassersport oder Festveranstaltung.

Promenade & Großenheidorner Strand

Hinter den Fachwerkfassaden des Ortes finden die Gäste eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften, Cafés und Restaurants. Steinhudes Speisekarten bieten Köstlichkeiten für jeden Gaumen und natürlich bilden feine Fischspezialitäten einen Schwerpunkt. Einen ganz besonderen Reiz entwickeln Spaziergänge auf der Steinhuder Uferpromenade, und die Sonnenuntergänge bei einem Glas Wein oder einem kühlen Bier sind unvergesslich. Großenheidorn (3.000 Einwohner) schließt sich östlich an Steinhude an. Beide Ortschaften sind untrennbar zusammengewachsen. Etwas nördlich der eigentlichen Ortsachse versteckt sich der idyllische Ortsteil Großenheidorn-Strand in einer besonders reizvollen Landschaft am Ostufer des Steinhuder Meeres. Das „Ostenmeer“ ist geprägt durch große Schilfflächen, die den Übergang zwischen Wasser und Land bilden. Prägend sind mehrere Röhrichtinseln, zwischen denen sich Segler und Kanuten wie durch Kanäle bewegen. Mehrere Segelclubs und exklusive Wohn- und Ferienhäuser mit direktem Zugang zum Wasser sind am idyllischen Ostenmeer angesiedelt.

Eine Luftaufnahme der Promenade in Steinhude an einem Sommertag
© HMTG - Lars Gerhardts

Sie planen Ihren Aufenthalt in Steinhude?

Hier finden Sie eine Übersicht der Unterkünfte